22. März 2011

Buchleben ist umgezogen

View Comments
Von nun an ist Buchleben nicht mehr unter der Adresse buchleben.blogspot.com erreichbar, sondern nur noch unter buchleben.com und buch-leben.de. Mit neuem Design und einem Gewinnspiel, warten wir dort auf Euch.

Wir sehen uns auf der anderen Seite. :) Dieser Blog bleibt natürlich weiterhin als Archiv bestehen.

13. März 2011

- Rezension - Darf ich vorstellen? Vladimir Tod – Vampir.

View Comments
Titel: Vladimir Tod hat Blut geleckt
Originaltitel: The Chronicles of Vladimir Tod (Englisch)
Autor: Heather Brewer
Gattung: Fantasy, Jugendbuch
ISBN: 978-3-7855-7027-2
Verlag: Loewe Verlag, 2011
Leseprobe






Vampire sind aus der Literatur nicht mehr wegzudenken. Zum klassischen Vampir, dessen Todfeinde Knoblauch, Holzpflöcke, Sonne, Weihwasser und Kruzifixe sind, sind im Laufe der letzten Jahre noch die glitzernden, unwiderstehlichen Vampire, welche auf Menschenblut verzichten, hinzugekommen. Vladimir Tod ist auch ein Vampir. Er gehört eher zur klassischen Sorte, hat allerdings nicht die Veranlagung Menschen den letzten Tropfen Blut auzusaugen.

10. März 2011

- Rezension - Dämonicon 1: Das Erwachen - Alt Bekanntes neu aufgelegt

View Comments
Titel: Dämonicon 1: Das Erwachen
Titel: The Demonata: Lord Loss (Englisch)
Autor: Darren Shan
Gattung: Fantasy, Horror, Jugendbuch
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-426-28354-7
Verlag: Pan-Verlag, 2011
Leseprobe




Ich stehe da wie versteinert, bin vor Angst wie gelähmt. Mehrmals blicke ich von Mama zu Papa zu Gret. Alle rot. Alle tot.

6. März 2011

- Rezension - abends um 10 von Kate de Goldi [Hörbuch]

View Comments
Titel: abends um 10
Orginaltitel: 10 pm question (Englisch)
Autorin: Kate de Goldi
Sprecher: Andreas Fröhlich
Gattung: Jugendbuch
ISBN: 9783867420877
Verlag: Silberfisch, Gekürzte Lesung, 2011
Hörprobe
Eine Rezension von Arabella.




Tag für Tag bemüht sich Frankie Parson, 12 Jahre alt, seinen Schulalltag, seine Familie und seine Freizeit unter einen Hut zu bringen.

3. März 2011

- Rezension - Oksa Pollock - Die Pollockmania beginnt!

View Comments
Originaltitel: Oksa Pollock - L'Inespérée (Französisch)
Autor: Anne Plichota und Cendrine Wolf
Gattung: Fantasy, Jugendbuch
ISBN: 978-3-7891-4502-5
Verlag: Oetinger, 2011
Internet: www.oksapollockfans.de





Seit geraumer Zeit kusiert ein Name im Internet. Auf der Frankfurter Buchmesse hat es angefangen. Am Stand von Oetinger war es zu sehen. Ein Buch mit blauem Einband, darauf abgebildet war ein Mädchen. Ein schmächtiges Mädchen mit zerrissener Jeans, kinnlangem, braunen Haar, einem roten T-Shirt und darüber einer weißen Bluse. Von wem ist hier die Rede? Von Oksa Pollock.

22. Februar 2011

- Rezension - Skinned von Robin Wasserman

View Comments
Titel: Skinned
Originaltitel: Skinned (englisch)
Autor: Robin Wasserman
Gattung: Fantasy
ISBN: 978-3-8390-0106-6
Verlag: Skript 5, 2010
Leseprobe
Eine Rezension von Arabella.





Wie wird das Leben unserer Urenkel aussehen? Möglicherweise wie das von Lia Kahn. Sie kommt aus einem reichen Haus; sie gibt sowohl den Ton in der Schule als auch in der Mode an. Sie lebt das Leben eines "It-Girls" und bildet das Zentrum in ihrem Freundeskreis und auf jeder Party. Doch die Gesellschaft hat sich verändert. Die meisten Städte sind radioaktiv verseucht und dank der Technik - die mittlerweile in sämtlichen Lebensbereichen integriert worden ist - wurden sämtliche Makel in der noch vorherrschenden (menschlichen) Natur beseitigt.

20. Februar 2011

- Rezension - Vom blauen Meer und ungebetenen Gästen

View Comments

Bilderbücher erfreuen Kinderherzen. Doch auch der erwachsene Buchliebhaber hat stets seine Freude an diesen wunderbar illustrierten Schmökern. Für alle, die das Meerweh plagt und Liebhaber herzergreifender Geschichten, hat Buchleben zwei ganz besondere Bilderbücher entdeckt.

16. Februar 2011

- Ankündigung - Buchleben ist nun ein Jahr alt - Zeit für Veränderungen

View Comments
Hallo meine lieben Blogleser,

einigen werden sich daran erinnern, dass Buchleben vor einen Jahr ins Leben gerufen wurde, so wie es heute ist. Na ja, ok, abgesehen vom Design. Daran habe ich etwas länger gebastelt.

11. Februar 2011

- Rezension - Schweigt still die Nacht von Brenna Yovanoff [Hörbuch]

View Comments
Titel: Schweigt still die Nacht
Originaltitel: The Replacement (Englisch)
Autor: Brenna Yovanoff
Sprecher: David Nathan
Gattung: Fantasy, Jugendbuch
ISBN: 978-3-86231-037-1
Verlag: Der Audio Verlag, 2011
Hörprobe bei Der Audio Verlag




Guckt man sich das Cover von Schweigt still die Nacht von Brenna Yovanoff an, erwartet man eine düstere, spannende Geschichte, welche durchaus phantastischer Natur sein kann. Diese Erwartungen platzen jedoch schnell nachdem man mit dem Hörbuch, gesprochen von David Nathan, angefangen hat.

9. Februar 2011

- Rezension - Krabat - ein ganz besonderes Hörspiel

View Comments
Titel: Krabat
Autor: Otfried Preußler
Sprecher: Michael Mendl, Laura Maire u.a.
Alter: empfohlen ab 12 Jahren
Genre: Fantasy, Jugendbuch
ISBN: 978-3-86231-018-0
Verlag: Der Audio Verlag, 2010
Hörprobe bei Audible




Krabat von Otfried Preußler ist ein Jugendbuchklassiker der besonderen Art. Er ist düster, hat eine wunderbare Geschichte, welche die Gefühlswelt schwanken lässt. Der Audio Verlag hat 2010 ein neues Hörspiel von Krabat auf den Buchmarkt gebracht, das diesen Wechsel ganz besonders hervorhebt.

7. Februar 2011

- Rezension - Die Abenteuer mit Eddie Dickens gehen weiter - Furcherregende Darbietungen [Hörbuch]

View Comments
Titel: Furchterregende Darbietungen
Originaltitel: Dreadful Acts
Autor: Philip Ardagh
Sprecher: Harry Rowohlt
Alter: empfohlen ab 10 Jahren
Gattung: Jugendbuch
Verlag: Random House Audio, 2003
Hörprobe bei Audible




Schon in Schlimmes Ende hat Philipp Ardagh gezeigt, wie skurril und schön die Welt doch sein kann. In Furchterregende Darbietungen wohnt mittlerweile Eddies gesamte Sippschaft in Schlimmes Ende. Nachdem das Haus von Eddies Familie abgebrannt ist, wohnen er, seine Mutter und sein Vater bei Eddies Wahnsinnigem Onkel Jack und bei seiner Noch-Wahnsinnigerin Tante Maude. Schon allein dies lässt erahnen, dass Eddie wieder wilde Abenteuer bestehen muss. 

2. Februar 2011

- Rezension - Die Reise mit Gwendolyn und Gideon geht zu Ende - Rubinrot, Saphirblau, Smaragdgrün

View Comments
Liebe geht durch alle Zeiten ....





Gwendolyn Shepherd und Gideon de Villiers sind nicht Emmi und Leo und erst recht nicht Bella und Edward. Dennoch gehören Sie in die Reihe der literarischen Liebespaare des 21. Jahrhunderts. Im Gegensatz zu Bella und Edward haben sie den Vorteil nicht ganz so überschwenglich vor Liebe zu sein, denn auch wenn bei den beiden die Liebe durch alle Zeiten geht, stehen vor allen ihre Zeitreisen im Mittelpunkt.

29. Januar 2011

- Rückmeldung - Buchleben ist zurück

View Comments
Der Umzug ist geschafft und das Internet hat mich nun auch zurück. Nach fast vier Wochen ohne meine virtuelle Welt, hat sie mich nun wieder zurück. Mehr möchte ich jetzt auch noch gar nicht sagen. Nur so viel sei gesagt: Bald hagelt es gewinne, denn im nächsten Monat wird mein Blog Buchleben schon ein Jahr alt. 

So, ich melde mich. :)

13. Januar 2011

- Event - Bücherwürmer- und Bloggerwürmer in Köln - die Zweite

View Comments
Liebe Blogger und Bücherwürmer,

nach dem ersten erfolgreichen Treffen im Café Goldmund in Köln, steht nun das zweite Treffen an. Für die ganz Eiligen hier schon einmal die wesentlichen Informationen:

Wann? 06. Februar 2011, ab 13 Uhr
Wo? Café Goldmund, Glasstraße 2, 50823 Köln-Ehrenfeld
Wer? Alle Leute, die Bücher lieben
Was? Gemütliches Treffen mit leckeren Speisen und Tränken






Natürlich ist auch jeder Willkommen, der beim letzten Treffen nicht dabei gewesen ist. Schließlich geht es bei darum einander kennen zu lernen. Egal ob man sich schon einmal in der virtuellen Welt über den Weg gelaufen ist oder einfach nur Leute kennen lernen möchte, die die Bücherleidenschaft teilen. 

Ich freue mich schon riesig.

Für weitere Informationen stehe ich natürlich jederzeit zur Verfügung. Ach ja, wer weiß, dass er kommt, schickt mir am besten eine E-Mail an info@buchleben.com zur besseren Planung. Vielen Dank und bis bald.

2. Januar 2011

- Rezension - Nichts von Janne Teller [Hörbuch]

View Comments
Originaltitel: Intet (Dänisch)
Autorin: Janne Teller
Sprecher: Laura Maire
Alter: empfohlen ab 14 Jahren
Verlag: Hörbuch Hamburg, 2010
Hörprobe bei Audible





Nichts hat im Leben Bedeutung. Der Meinung ist Pierre Anthon, Schüler der 7. Klasse und beschließt nach den Sommerferien, dass es nichts gebe, was Bedeutung hätte und verlässt die Klasse. Er hat nicht vor wieder zu kommen. Deshalb beschließen seine Klassenkameraden, dass sie Pierre Anthon zurück holen müssen. Doch ganz so einfach ist dieses Vorhaben nicht. Schneller als sie gedacht hätten, befinden sie sich in einem perfiden inneren Konflikt.

Aus der Sicht von Agnes wird die Geschichte um den Sinn des Lebens beschrieben. Pierre Anthon verlässt die Klasse, weil das Leben angeblich keine Bedeutung hat. Nicht für ihn, noch für sonst irgendwen. Um ihm vom Gegenteil zu überzeugen, beschließen seine Klassenkameraden einen „Berg der Bedeutung“ zusammen zu tragen. Bestehen soll dieser Berg aus persönlichen Gegenständen von allen aus der Klasse. Jeder hat die Pflicht seinen Teil hinzuzfügen. Es entwickelt sich zu einem Ritual zwischen den vierzehnjährigen Jugendlichen. Sie gehen regelmäßig zum stillgelegten Sägewerk, um dort ihren Berg zu errichten. Die Erwachsenen sollen nichts davon mitbekommen. Zu Anfang sind die Gegenstände noch harmlos, wenn auch mit Bedeutung für den Besitzer. Agnes muss ihre grünen Sandalen hergeben. Andere geben Fotos oder Bücher her. Das daraus ein makaberes Spiel werden würde, ahnt zu Beginn keiner – bis Gerda ihren Hamster auf den „Berg der Bedeutung“ legen muss. Das ist noch lange nicht das Ende. Die Kinder geben alles. Denn jeder, der etwas abgegeben hat, wählt den Nächsten und seine Opfergabe aus. Bis zur Vollendung des Berges fließen nicht nur Tränen und Blut, auch die Moral geht verloren.

Der Sinn des Lebens. Was ist der Sinn des Lebens? Jeder versucht diese Frage im Laufe seines Lebens zu beantworten in der Hoffnung eine zufrieden stellende Antwort darauf zu finden. Die Jugendlichen aus Nichts: Was im Leben wichtig ist gehen dieser Frage auf dem Grund. Pubertierende Kinder neigen dazu, die schwierigen Fragen des Leben gerade während dieser Lebensjahre aufzugreifen. Die Geschichte um Agnes, Pierre Anthon und ihre Klassenkameraden gleicht einer makaberen Geschichte. Sie ist schrecklich und interessant. Der Konflikt der Kinder mit sich, ihrem Leben, der Bedeutung, ist spannend und bringt den Leser zum Nachdenken.

Janne Tellers Debütroman ist skandalös. Es als Jugendbuch zu bezeichnen, ist riskant. Es ist ein starkes Buch, dass einen sehr ernsten Hintergrund hat. Für Jugendliche ab 14 Jahren nur bedingt geeignet. Je nach Gemütszustand ist es nicht zu empfehlen, da die Gefühlswelt sehr ins Wanken geraten kann. Nichts: Was im Leben wichtig ist ist eine Geschichte, die nur allzu schnell Wirklichkeit werden kann, in den Händen eines pubertierenden Jugendlichen.

Mit einer Laufzeit von 178 Minuten ist das Hörbuch zwar für Zwischendurch geeignet, allerdings nicht für nebenbei. Agnes erzählt die Geschichte und Laura Maire verleiht ihr ihre Stimme. Maire verleiht Agnes' Gedanken und Gefühlen Substanz und bringt den Konflikt des Buches mit einer kindlichen, aber starken Stimme zum Ausdruck. Dennoch macht sie den Roman nicht weniger erschreckend, als er ist.

Fazit: Ein starker Roman, mit einem kritischen, brisanten Thema, welches sicherlich nicht für jeden Jugendlichen geeignet ist. Spannend, skandalös mit einer depressiven Note – höchst explosiv, aber nicht zu unrecht ein Bestseller.

Bewertung: (4 von 7)





Die Autorin:
Janne Teller wurde 1964 in Kopenhagen geboren. Sie stammt aus einer deutsch-österreichischen Familie und arbeitete für die EU und UNO als Beraterin im Bereich der Makroökonomie. Jentet (deutsch: Nichts), ist ihr erster Jugendroman und wird seit der Veröffentlichung im Jahr 2000 in Dänemark kritisch diskutiert.

Die Sprecherin: 
Laura Maire ist deutsche Schauspielerin und Sprecherin. Sie sprach unter anderem die Alice Cullen in der Verfilmung von Twilight.

Ebenfalls lesenswert