20. Februar 2011

- Rezension - Vom blauen Meer und ungebetenen Gästen


Bilderbücher erfreuen Kinderherzen. Doch auch der erwachsene Buchliebhaber hat stets seine Freude an diesen wunderbar illustrierten Schmökern. Für alle, die das Meerweh plagt und Liebhaber herzergreifender Geschichten, hat Buchleben zwei ganz besondere Bilderbücher entdeckt.

Die Möwe und ein Meer voller Farben

Titel: Die Möwe und ein Meer von Farben
Autor: Anja Tuckermann
Illustartorin: Daniela Chudzinski
Alter: ab 4 Jahren
Gattung: Bilderbuch
ISBN: 978-3-522-43690-8
Verlag: Thienemann, 2011




Das Meer – wie es duftet, schäumt, glänzt und wie farbenfroh es ist. Es schimmert nicht voller bunter Farben, aber in allerlei Blautönen. Türkis, Marine, Hellblau … Jede dieser Farben spiegelt sich im Meer wider. Das weiß auch die Möwe, die los ging, um dahin zu gehen, wo es blau ist. Schäumende Wellen und ein blauer Himmel begrüßen sie. Doch schnell schlägt das Wetter um. Die Wellen türmen sich auf und ein Sturm zieht auf. Riesig, scheinbar unendlich und unberechenbar. Das ist das Meer, doch es beruhigt sich wieder – bis das Schauspiel von neuem beginnt.

Das Meer fasziniert die Menschen. Es zieht sie magisch an. Menschen wollen die Sonne am Horizont untergehen sehen, das salzige Wasser an den Füßen spüren, Muscheln sammeln, die das Meer hergibt und sie wollen den Klang des Wassers hören. Das Plätschern und das Rauschen.

Untermalt mit einem Gedicht von Anja Tuckermann ist das Buch Die Möwe und ein Meer von Farben ein wunderschönes Bilderbuch. Ohne viel Text spiegelt die Autorin die Kraft und den Zauber des Meeres wieder, während die Illustratorin Daniela Chudzinski den Text in Farbe eintaucht.

Fazit: Ein wunderschönes Bilderbuch für alle, die das Fernweh plagt und lieber am Meer sein würden.

Herr Hase und der ungebetene Gast

Originaltitel: Icky Little Duckling
Autor: Steve Smallman
Illustrator: Tim Warners
Alter: ab 3 Jahren
Gattung: Bilderbuch
ISBN:  978-3-7855-7318-1
Verlag: Loewe, 2011





Passend zu Ostern bekommt Herr Hase einen Gast. Doch Herr Hase liebt die Sauberkeit und Ordnung. Eines Tages findet er ein kleines, weiches Ei, welches perfekter nicht sein könnte. Er nimmt es letztlich mit nach Hause, bis auf einmal Risse auf der Schale erscheinen. Ehe Herr Hase sich versieht ,chlüpft ein Küken aus dem Ei.
Unverhoffter Besuch
Unverhofft und plötzlich wird der Hase schließlich Mama. Er bemüht sich seinen kleinen Gast so gut zu versorgen, wie er nur kann, doch zu seinem Leidwesen, ist die Ordnung und Sauberkeit in seinem Haus vorbei. Schließlich macht er sich auf den Weg die richtige Mutter des kleinen Kükens zu suchen; nichts ahnend wie sehr er das kleine Wesen vermissen würde.

Liebevolle Illustrationen und eine bezaubernde Geschichte lassen das Herz aufblühen. Die Gefühle von Herrn Hase sind leicht nachzuvollziehen und das kleine Küken wächst einem sofort ans Herz. Eine warmherzige Erzählung zwei Freunde, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Fazit: Eine tolle (Oster)Geschichte zum Vorlesen und zum Staunen wunderbarer Abbildungen.
blog comments powered by Disqus

Ebenfalls lesenswert