26. Dezember 2010

- Rezension - Eine Weihnachtsgeschichte [Hörbuch]

Titel: Eine Weihnachtsgeschichte
Originaltitel: A Christmas Carol (Englisch)
Autor: Charles Dickens
Sprecher: Helmut Krauss
Gattung: Weihnachtsgeschichte
Verlag: Audible, 2008
Hörprobe





Das heilige Fest neigt sich dem Ende entgegen. Heute ist der letzte Weihnachtstag, was allerdings kein Grund ist, nicht noch einmal in einer schönen Weihnachtsgeschichte abzutauchen. Während man die Spuren vom letzten Weihnachtsgelage beseitigt, eigenet sich ein Hörbuch natürlich besonders gut. Daraus kann sich ein wunderbares Hörvergnügen entwickeln, wenn man Eine Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens, gesprochen von Helmut Krauss, nimmt.

Der zweite Geist
Marley ist tot. So beginnt die Geschichte um den miesepetrigen Ebenezer Scrooge. Marley war sein Geschäftspartner und einziger Freund, den Scrooge jemals hatte. Ebenezer ist ein tüchtiger Mann. Zu tüchtig, könnte man sagen. Dazu ist er geizig, unfreundlich und gönnt seinen Mitmenschen nichts Gutes. An dem heiligen Abend, ein Jahr nach Marleys Tod, ergeignen sich jedoch merkwürdige Ereignisse. Scrooge wird von seinem alten Geschäftspartner als Geist heimgesucht. Schwere Ketten hängen an ihm, welche durch seinen schlechten Charakter immer länger und länger geworden sind und die  nach seinem Ableben an ihm haften. Er prophezeit Scrooge, dass ihn in den kommenden drei Nächten drei Geistern heimsuchen werden. Jedes Mal, wenn die Uhr eins schlägt.
Das Ziel der drei Geister soll es sein Scrooge beizubringen, was es heißt ein fröhlicher Mensch zu sein und was es bedeutet nicht nur zu nehmen, sondern auch zu geben.

Eine Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens ist ein Klassiker unter den Weihnachtsgeschichten. Sie wurde oft verfilmt. Egal ob als Zeichentrick, als Musical, als Animationsfilm oder als eine Inszenierung von den Muppets. Es ist eine Geschichte in fünf Strophen. Zuerst kommt Marleys Geist, dann der erste Geist, der zweite Geist und der dritte Geist. Zum Schluss das Ende. Es ist eine Erzählung, die schön, aber auch schaurig ist.

Mit Helmut Krauss als Sprecher ist diese Weihnachtsgeschichte ein wunderbares Hörvergnügen. Mit seiner rauen, dunklen Stimme, stellt er einen wunderbaren Erzähler da, der das Geschehen von Außen beobachtet. Er inszeniert Scrooges Wesensveränderung wunderbar und verleiht dem Ganzen ebenso eine düstere Note.

Fazit: Zum Hören, Lesen oder Sehen ein tolles Mär, das die ganze Familie in seinen Bann zieht. Mit einer ungekürzten Fassung von drei Stunden und dreißig Minuten durchaus für den heiligen Abend oder für den Weihnachtsputz geeignet. Meine absolute Weihnachtsempfehlung!

Bewertung: (6 von 7)




Der Autor:
Charles Dickens lebte von 1812 bis 1870. Dieser britische Schriftsteller schrieb zahlreiche gesellschaftskritische und unterhaltsame Romane. Darunter David Copperfield und Eine Weihnachtsgeschichte.








Der Sprecher:
Helmut Krauss ist gelernte Schauspieler, Kabarettist und Synchronsprecher. Er verlieht zahlreichen Schauspieler, wie z.B. Samuel L. Jackson, seine Stimme. Den meisten Leuten ist er durch seine Rolle in der Kinderserie Löwenzahn bekannt.

Bildquellen: amazing-gazette.de | allairevillage.org
blog comments powered by Disqus

Ebenfalls lesenswert