3. September 2010

- Rezension - Schattenkrieger von Brian Moreland

Titel: Schattenkrieger
Originaltitel: Shadows in the Mist (englisch)
Autor: Brian Moreland
Gattung: Mysterie-Thriller
ISBN: 978-3-8000-9517-9
Verlag: Otherworld, 2010
Seiten: 456
Preis: 19,95 €
Leseprobe



Vergrabene Geheimnisse

Der Krieg bringt das Beste und das Schlimmste in Menschen hervor. Mehrere Jahrzehnte sind seit dem Zweiten Weltkrieg vergangen, und ich versuche immer noch festzustellen, was er in mir hervorgebracht hat.

Colonel Jack Chambers
Kriegstagebuch

Jack Chambers war amerikanischer Soldat und kämpfte im Zweiten Weltkrieg an der Deutschen Front. Im Hürtgenwald an der Grenze zu Belgien waren er und sein Zug stationiert, um den Krauts Gebiete streitig zu machen. Doch nur er alleine und der Rabi Goldstein kamen wieder zurück nach Amerika. Der restliche Zug verschwand spurlos. Genau dieses Geheimnis trägt Chambers seitdem mit sich herum. Er und Goldstein allein wissen was mit dem Zug passiert ist und wo er begraben ist. Es ist ein dunkles Geheimnis tief in der Erde des Hürtgenwaldes.

Schattenkrieger von Brian Moreland beginnt spannend und mysteriös. Während die Schlacht im Hürtgenwald wirklich stattgefunden hat, ist das Szenario in Morelands Roman erfunden. Das Vorwort verspricht ein Geheimnis um den Zweiten Weltkrieg, welches die Phantasie des Lesers anregt.

Es ist ein vielversprechender Fantasy Roman. Der Zweite Weltkrieg, ein geheimnisvolles Relikt tief im Herzen des Hürtgenwaldes vergraben, Soldaten, die spurlos verschwinden - doch leider ist die Geschichte beinahe so grau wie der Umschlag des Buches. Die Atmosphäre ist sticktig und trüb, was zum Roman passt. Doch leider ist der Balanceakt zwischen Spannungsaufbau und Enthüllungen nicht gelungen und ergießt sich wie eine zähe Masse, die sich durch das Buch zieht. Überraschungen gibt es nur wenige. Die meiseten Horroszenen sind vorherzusehen. Einblendungen in die Gegenwart fallen aus, was jedoch wünschenswert wäre, um den Verlauf parallel mitzuerleben. Ebenso hindern die zahlreichen Rechtschreibfehler den Leser glücklich zurück zu bleiben.

Fazit: Es ist ein Roman, der sicherlich seine Anhänger findet, allerdings Erwartungen freisetzt, die nur teilweise erfüllt werden. Nichts für schwache Nerven – in jeglicher Hinsicht. 

Der Autor: 
Schattenkrieger ist Brian Morelands Debütroman, welcher bereits 2006 in Amerika veröffentlicht wurde. Für seinen Roman erhielt der Autor 2007 den Independent Publishers Award für den besten Horrorroman Neben seiner schriftstellerischen Tätigkeit arbeitet Moreland als Filmproduzent und Motivationstrainer für angehende Schriftsteller.

Bewertung: (2 von 7)





blog comments powered by Disqus

Ebenfalls lesenswert