5. Juni 2010

- Rezension - Die geheime Sammlung von Polly Shulman

Titel: Die geheime Sammlung
Originaltitel: The Grimm Legacy
Autor: Polly Shulman
Genre: Fantasy, Jugendroman
Verlag: PAN-Verlag, 2010
ISBN: 978-3-426-28331-8 Pick It!
Preis: 14,95 Euro





Ich halte mich für ziemlich helle. Ich bin kein Mädchen, das glaubt, dass die Wirklichkeit wie ein Märchen ist. Aber als ich den Spiegel sprechen hörte, da wusste ich, dass ich mir das nicht eingebildet hatte.
Elizabeth Rew ist ein ganz gewöhnliches Mädchen. Sie wird von ihren Klassenkameraden nicht sonderlich beachtet, aber sie nimmt das Leben so hin, wie es ist. Vor einiger Zeit ist sie zusammen mit ihrem Vater zu ihrer Stiefmutter und ihren beiden Töchtern gezogen. Seit dem Tod von Elizabeth´ Mutter hat sich Vieles für sie geändert. Doch die größte und schönste Veränderung sollte erst noch beginnen. Mr. Mauskopf gibt ihrer Klasse über die Weihnachtsferien ein Referat mit freier Themenwahl in Sachkunde auf. Nach vielen Überlegungen entschließt Elizabeth sich für die Brüder Grimm. Sie mochte Märchen schon immer. Damals hatte ihre Mutter ihr immer vorgelesen und bis heute sind ihr die Märchen der Brüder Grimm lieb und treu. Zu ihrer Verwunderung bekommt sie sogar eine sehr gute Note und ein außergewöhnliches Jobangebot in einem ganz besonderen Repositorium.

Die geheime Sammlung ist Polly Shulmans erster Jugendroman im PAN-Verlag. Die studierte Mathematikerin hat sich nach ihrem Studium nicht ihrem Fachgebiet gewidmet, sondern ist dem Journalismus übergelaufen. Sie schreibt über alles, was ihr über den Weg läuft. Mag es nun real oder reine Fiktion sein.

Beim Lesen des Klappentextes erwartet einen etwas Großes, Sensationelles. Vor allen Dingen Bibliophile und Sammler sollte dieses Buch ansprechen. Wer träumt schließlich nicht davon in einem Repositorium mitzuarbeiten, das Kuriositäten jeglicher Art aufbewahrt und sogar verleiht? Im Grunde jeder, der Geschichten verfallen ist und sich nichts sehnlicher wünscht, als selber Teil einer solchen zu werden.

Elizabeth wird dieser Wunsch erfüllt. Man fiebert mit der Ich-Erzählerin, doch leider bleibt der große Knall aus. Ihr Arbeitsort mag zwar magisch, geheimnisvoll und überraschend sein, die Ereignisse jedoch leider nicht. Mit einem wunderbaren Schreibstil und einem wunderschönen Cover wartet der Roman darauf gelesen zu werden. Für seichte Unterhaltung ist er sicherlich gut geeignet, allerdings sollte sich der Leser aus der Geschichte nicht zu viel erwarten.

Fazit: Die geheime Sammlung ist wahrlich ein fantastisches Buch, dass für Freunde der Brüder Grimm ein absolutes Muss ist. Für eine kurze Reise in eine scheinbar nahe, aber doch so ferne Welt, entführt dieses Jugendbuch von Polly Shulman den Leser allemal. 

Bewertung:  (4 von 7)




Eine Leseprobe ist hier zu finden.
blog comments powered by Disqus

Ebenfalls lesenswert