17. Februar 2010

- Ich lese gerade - Analytische Vorfreude

Schon seit der Veröffentlichung von "Limit" freue ich mich darauf den Kollos endlich anzupacken. Schon der Schwarm hat mir mit seinem Facettenreichtum und  seinerGenauigkeit sehr imponiert, weshalb ich es nicht abwarten konnte auch "Limit" endlich zu lesen. Seit Weihnachten liegt nun dieser 1300 Seiten dicke Wälzer in meinem Bücherregal. Jetzt, nach den Prüfungen, kann ich ihn endlich in Angriff nehmen und mich somit auch auf die Lesung von Frank Schätzing in der Tonhalle Düsseldorf vorbereiten.


Ausnahmsweise gleichzeitig lese ich "Die Feuerzangenbowle : Eine Lausbüberei in der Kleinstadt"  von  Heinrich Spoerl im Rahmen einer Seminararbeit. Diese Arbeit umfasst eine Analyse einer Literaturverfilmung im Bezug auf die literarische Vorlage. Da ich in der Regel die Verfilmung eines Buches nicht sehr mag, wollte ich entweder etwas völlig Unbekanntes nehmen oder etwas bei dem mir der Film ohne Vorkenntnis vom Buch gut gefällt. Genau dies ist bei der Feuerzangenbowle der Fall. Ich bin gespannt, was am Ende dabei heraus kommt.

1 Kommentar:

  1. "Der Schwarm" habe ich vor ein paar Jahren seehr gerne gelesen...und irgendwie reizt mich "Limit" ja schon, aber ich fürchte, dass es bei mir wohl laange hier liegen bleiben würde...und dann noch das Geld...hmm...mal schauen. Ich bin mal auf deine Meinung gespannt und vorallem, was du zur Lesung von Frank Schätzing sagen wirst =)

    AntwortenLöschen

Kritik, Tipps, Meinungen... all das und noch viel mehr könnt ihr mir hier posten.

Lieben Gruß,
Eure Mandy

Ebenfalls lesenswert